Venedig

Eigentlich hatten wir einen Zweitagestrip nach Venedig geplant. Aus verschiedenen Gründen wurde daraus allerdings nur ein 0,5-Tagestrip über den ich dennoch gerne kurz berichte.

 

Die Anreise war geplant für Mittags am Flughafen Marco Polo anzukommen. Der Flughafen liegt nicht auf der eigentlichen Insel sondern auf dem Festland. Man muss nach Ankunft noch entweder per Boot oder Auto nach Venedig fahren. Die Tour mit dem Auto führ um die Lagune herum bis zum Parkhaus auf der Insel. Dauert im Normalfall ca. 45 Minuten. Dann ist man jedoch noch am Rand von Venedig und muss noch zu seinem Zielort in der Stadt gelangen. Dies ist zu Fuß oder auch per Boot möglich.

Da wir leider wegen Flugausfällen und Flugverschiebungen erst gegen 16.00 Uhr am Flughafen ankamen, entschieden wir uns, um Zeit zu sparen,  für den Transfer mit einem Wassertaxi. Dies ist ein kleines Boot (bekannt aus den Filmen mit Commissario Brunetti). Die Fahrt bis zum Markusplatz dauert ca. 30 Minuten und kostet pro Fahr 120,00 €. Wir waren zu zweit in dem Boot. Bei mehr als 4 Personen wird der Preis etwas angehoben. Es ist auch möglich mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Boot) nach Venedig zu gelangen, was bei 1-3 Personen preiswerter ist aber je nach Route deutlich länger dauert.

 

Unser Hotel lag sehr in der Nähe des Markusplatzes. Von dem Taxianleger waren es zu Fuß nur 5 Minuten zum Hotel. Auch mit unseren kleinen Rollkoffern kein Problem. Hotel LUX liegt direkt hinter dem Nobelhotel Danieli und hinter dem Markusdom. Ein top Ausgangspunkt für einen Kurzbesuch von Venedig.

Nächster Teil