Teil 10.

Weil wir uns gestern ent­schieden haben, heute nicht noch einen Tag in Bergen zu verbringen und es immer noch in Strömen regnet, werden wir wohl einen Fahr­tag einrichten. Was soll man auch sonst bei diesem Wet­ter machen, als Kilometer um Kilometer fahren.

Morgens wurde bereits der Weg zur Dusche zur „Spritz­tour“. Schnell durch den Regen rennen, aber dennoch ist fast alles wieder nass. Im Auto umgezogen und in ei­nem relativ trockenen Mo­ment Brötchen kaufen. Nicht auf dem Cam­ping-Platz, sondern kurz au­ßerhalb ist ein kleiner Bä­cker, der sich auf die Camper eingerichtet hat. Er hat ein viel größeres Sortiment als die Tankstelle vor dem Platz und ist deutlich preiswerter.

 

Wir haben uns eine für Norwegen sportliche Distanz vorgenommen. 280 km bis zum Camping-Platz Oldevatn. 5 Stunden müssen wir hierfür einplanen. Der Weg führt uns über die relativ schnelle E39. Andere Strassen sind vielleicht schöner, bei Regen ist die Aussicht aber sowieso nicht besonders gut. Wir fahren über diverse Berge und durch mehrere zum Teil sehr lange Tunnel. Hätten wir ein paar Tage zuvor keinen Umweg gemacht, um einen Wasserfall zu sehen, heute sehen wir diverse, zum Teil deutlich spektakulärere, auf unse­rer Route.

Zwischendurch zeigt unser Navigationssystem eine Fährfahrt an. Leider gibt es diese Fähre nicht mehr. Eine Umleitung ist angege­ben, haben wir allerdings wohl nicht richtig verstanden. Nach 20 Minuten Fahrt in die falsche Richtung kehren wir wieder um und erreichen die neue Fähre noch rechtzeitig. Insgesamt 45 Minuten Umweg. Es hat aufgehört zu Regnen und daher ist diese Extrastrecke gar nicht schlimm. Insge­samt wurde die Fahrt doch deutlich länger als zunächst angenom­men und wir kamen auch deutlich später an als ursprünglich ge­plant.

Oldevatn Camping liegt etwas abseits von einem Fjord, einen klei­nen Berg hinauf in Richtung eines Gletschers, an einem wunder­schönen See. Der See heißt übersetzt „Glas See“ und hat eine tür­kiesgrüne Farbe. Nahe am Ufer ist er so klar, dass man noch meh­rere Meter tief den Grund sehen kann. Der Platz selber hält alles was er im Internet versprochen hat. Kinderspielplatz, große Stell­plätze für die Wohnmobile, eine sehr freundliche Dame an der Re­zeption und super saubere Sanitäranlagen.

Abends ist das Wetter wieder so gut, dass wir draußen sitzen kön­nen und wieder den Grill anma­chen. Heute gibt es Chicken­wings, Würstchen und Steaks. Dazu zwei sehr teure Dosen Bier.

Oldevatn Camping - Oldedalen

Lage:4.5 out of 5 stars (4,5 / 5)
Groesse der Stellplätze:5 out of 5 stars (5,0 / 5)
Atmosphäre:4.5 out of 5 stars (4,5 / 5)
Ausstattung:5 out of 5 stars (5,0 / 5)
Sauberkeit:5 out of 5 stars (5,0 / 5)
Service:4.5 out of 5 stars (4,5 / 5)
Preis-Leistung:5 out of 5 stars (5,0 / 5)
Insgesamt:4.5 out of 5 stars (4,5 / 5)

Ein top Campingplatz. Große Stellplätze, Spielmöglichkeiten für Kinder, tolle Umgebung, beste Sauberkeit und erstklassiger und freundlicher Service.
www.oldevatn.com

HINWEIS

Alle Inhalte und Kritiken spiegeln ausschließlich unsere persönliche Meinung wieder. Wir distanzieren uns von allen Inhalten aller verlinkten Seiten auf unserer Homepage und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen.
Mehr Fotos in der Galerie
Nächster Teil