Teil 16.

Die Sonne scheint wieder und wir frühstücken draußen mit wundervollem Blick auf den See.

Heute ist eine lange Fahrt nach Stockholm geplant. Nach etwa 5 Stunden wollen wir gegen 16.00 Uhr auf dem Camping-Platz an­kommen. Die Fahrt selber ist recht unaufregend da wir fast die ge­samte Strecke über die Autobahn fahren. Allerdings halten auch hier die vielen Elch-Schilder nicht was sie versprechen: wir haben noch keinen Elch gesehen. Keine Sehenswürdigkeiten unterwegs, nur plattes Land, viele dunkle Wälder, wie im Schwarzwald.

 Der von uns geplante Camping-Platz „Rampton-Camping“ liegt am südwestlichen Stadtrand von Stockholm, direkt an einem See. Das Problem ist nur, dass kaum noch Stellplätze auf dem riesigen Platz frei sein. Vorbestellt haben wir natürlich auch hier nicht. Wir sollen mal schauen, ob wir noch einen akzeptablen Platz finden. Der ein­zige freie Platz ist direkt neben einem WC-Haus und ohne Wiese. Hier bleiben wir nicht.

 Wir schauen im Internet nach dem nächsten geeigneten Platz. Lei­der werden alle Plätze in Stockholm von vorherigen Besuchern ziemlich negativ beurteilt. Ein 2-Sterne-Platz könnte dennoch ganz ok sein. Nur, er liegt ca. 25 km entfernt auf genau der anderen Seite von Stockholm. Durch Stockholm im Feierabendverkehr ist kein Vergnügen. Als wir an dem Camping-Platz ankommen, scheint der auch bereits recht überfüllt zu sein. Man weißt uns einen Platz zu, der jedoch derart klein ist, dass wir unseren Tisch bereits auf dem Fahrweg hätten aufbauen müssen. Vvor dem WC sitzt ein Mann, der aufpasst, dass kein Unbefugter hineingeht. Auch dieser Platz ist für uns abgehakt.

Wir schauen wieder ins Internet und entscheiden, einen anderen Platz südlich von Stockholm zu testen: Flottsbro Camping in Hud­dinge. Bevor wir losfahren, rufe ich dort an und frage, ob noch Platz vorhanden ist. „Kein Problem“ sagt der Mann, „wir haben noch Plätze für mindestens 50 Wohnmobile“. Also los. Um 19.00 Uhr sind wir da, 3 Stunden später als wir eigentlich heute ankommen woll­ten.

Flottsbro ist ein schöner, etwas abgelegener Camping-Platz mit einem eigenen Skilift im Win­ter. Die Stellflächen sind sehr groß und wir haben ausrei­chend Platz, uns richtig auszu­breiten. Die beiden Kinder sind nach der langen und zuletzt unerfreulichen Autofahrt froh, sich auf dem Spielplatz mit anderen Mädchen austoben und unterhalten zu können.

Ich erkundige mich noch, wie man am nächsten Tag am besten nach Stockholm kommt. Außerdem kann man an der Rezeption auch wieder Brötchen für den nächsten Morgen bestellen. Alles auf diesem Platz ist wirklich gut organisiert. Für die Duschen und Toilet­ten braucht man kein Geld, sondern nur einen Schlüssel, den wir beim Einchecken bekommen haben. Alles im Preis inbegriffen.

Nach dem zunächst nicht so sehr schönen Eindruck auf den ersten beiden Camping-Plätzen hat sich der Abend doch noch zum Guten gewendet.

Flottsbro Camping - Huddinge

Lage:4.5 out of 5 stars (4,5 / 5)
Groesse der Stellplätze:4.5 out of 5 stars (4,5 / 5)
Atmosphäre:4 out of 5 stars (4,0 / 5)
Ausstattung:4 out of 5 stars (4,0 / 5)
Sauberkeit:5 out of 5 stars (5,0 / 5)
Service:4 out of 5 stars (4,0 / 5)
Preis-Leistung:4 out of 5 stars (4,0 / 5)
Insgesamt:4 out of 5 stars (4,0 / 5)

Schön gelegener Platz mit großen Rasenflächen. Top Sanitäranlagen. Gut geeignet als Startpunkt für Stockholmtouren.
www.flottsbro.se

HINWEIS

Alle Inhalte und Kritiken spiegeln ausschließlich unsere persönliche Meinung wieder. Wir distanzieren uns von allen Inhalten aller verlinkten Seiten auf unserer Homepage und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen.
Mehr Fotos in der Galerie
Nächster Teil