Teil 3.

Zwei Stunden  Fahrt in die Stadt Skien. In der Stadt soll der beson­dere Telemarkkanal sein, doch wie sich herausstellt, ist der Kanal nicht da, wo er uns versprochen wurde. Also sind alle nach einer kurzen Pause, überhitzt wieder in den Wohnwagen gestiegen, um zu dem ersten Campingplatz in Norwe­gen zu fahren.

 

Der Campingplatz liegt in Grimstad und heißt Marivoll Resort. Er liegt ganz weit unten an einer schmalen Straße, die mit dem Wohnmobil nur schwierig zu befah­ren ist. Doch nach einigen engen Stellen der Straßen, sind dann doch der Wohn­wagen und wir alle ge­sund und hungrig angekommen. In dem Rezeptionshäuschen sitzt eine alte Dame, die kein Wort Englisch spricht. Doch mit einigen Handzeichen versteht sie uns doch und wir dürfen uns einen beliebigen Stellplatz aussuchen. Abends nach dem Grillen, gehen alle noch mal eine Runde über den Campingplatz um die beiden Badestellen zu besuchen. Doch an einer sind sehr viele Qualen. Die Locations sind insgesamt jedoch toll und wir haben gleich ein paar Fotos gemacht.

Nachdem alle wieder nach dem Spaziergang am Wohnwagen angekommen sind, stellen wir fest, dass der Norwegenreiseführer noch zu Hause auf dem Wohnzim­mertisch liegt. Was ein Mist.

Marivoll Resort – Grimstad

Lage:4.5 out of 5 stars (4,5 / 5)
Groesse der Stellplätze:2.5 out of 5 stars (2,5 / 5)
Atmosphäre:3 out of 5 stars (3,0 / 5)
Ausstattung:4 out of 5 stars (4,0 / 5)
Sauberkeit:4 out of 5 stars (4,0 / 5)
Service:4 out of 5 stars (4,0 / 5)
Preis-Leistung:4 out of 5 stars (4,0 / 5)
Insgesamt:3.5 out of 5 stars (3,5 / 5)

Mit großen Wohnmobilen oder Anhängern schwierig zu erreichen. Die Ausstattung ist OK. Direkter Zugang zum Meer.

www.marivoll.no

HINWEIS

Alle Inhalte und Kritiken spiegeln ausschließlich unsere persönliche Meinung wieder. Wir distanzieren uns von allen Inhalten aller verlinkten Seiten auf unserer Homepage und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen.
Mehr Fotos in der Galerie
Nächster Teil