Teil 11.

Noch einmal nach Estero in das Miromar Outlet. Auch ein zweites Mal gibt es viel zu sehen und schon wieder etwas zu kaufen.

Von hier aus ist es nicht mehr weit bis zu den Stränden von Sanibel und Captiva. Handtücher und Badesachen haben wir vorsichtshalber eingepackt. Petra möchte noch einmal an den Südstrand auf Sanibel. Da kein Wochenende ist, ist auch der Parkplatz deutlich leerer. Umziehen im Auto. Gar nicht so einfach, da die prüden Amerikaner sich ansonsten sofort unsittlich erregt fühlen.

Das Parkticket reicht für 90 Minuten. Sonnenbaden, Schwimmen im Golf von Mexiko bei über 30°C Wassertemperatur und Muschelsuchen. 90 Minuten reichen aus, um uns richtig müde zu machen. Also zurück nach Hause.

Wir haben keine Lust, selber Essen zu machen. Daher entscheiden wir, wieder in den Tiki Hut an den Hafen von Cape Coral zu fahren. Angekommen sehen wir schon von weitem, dass es heute sehr voll ist. Tolles Wetter, Livemusik und der Sonnenuntergang kann von hier beobachtet werden. Wir essen chicken wings, Burger, Salat, Pommes und Lilly einen super tollen Hotdog. Dazu ein paar Cocktails, denn hier ist den ganzen Tag lang happy hour.

Der letzte Tag in Cape Coral. Einen Programmpunkt haben wir noch nicht abgearbeitet. Ich möchte gerne mit einem Propellerboot durch die Everglades fahren. Lilly und Petra haben keine Lust. Sie haben Angst vor den Alligatoren und vor Moskitos. Also fahren Sophie und ich alleine.

Bis Wootens Airboat tours (https://www.wootenseverglades.com/) nahe Everglades City fahren wir knapp eine Stunde. Wir sind bereits zeitig losgefahren, um nicht in der Mittagshitze im Boot zu sitzen. Die Fahrt startet um 11.00 Uhr. Captain Thommy hilft uns einzusteigen. Die erste Reihe wird garantiert nass, also Reihe 2. Leider sitzen uns nun ständig ein Opa und eine Oma im Weg und ich kann kaum richtig filmen. Die Fahrt dauert ca. 45 Minuten, geht durch Mangroven, Grasfelder und über kleinere Seen. Macht riesig Spaß, ist nur sehr laut. Daher bekommen alle Kopfhörer auf, die die Lautstärke dämmen. Wir sehen Krokodile, Fische, Schildkröten und große weiße Vögel. Die Alligatoren sind ziemlich groß, können bis zu 75 Jahre alt werden und verlieren im Laufe ihres Lebens bis zu 2.000 Zähne, hat Captain Thommy erklärt.

Anschließend in den Souvenirladen und Kleinigkeiten gekauft. Bevor wir zurück nach Cape Coral fahren, halten wir noch einmal im kleinsten Postamt der USA in Ochobee. Leider hat der Postmann keine internationalen Briefmarken mehr. Wir wollen es morgen noch einmal versuchen. Auf dem Weg nach Miami kommen wir wieder hier vorbei.

Whootens Airboat

Lage:4 out of 5 stars (4,0 / 5)
Verfügbarkeit:3.5 out of 5 stars (3,5 / 5)
Dauer:3.5 out of 5 stars (3,5 / 5)
Service:4 out of 5 stars (4,0 / 5)
Preis-Leistung:3.5 out of 5 stars (3,5 / 5)
Insgesamt:4 out of 5 stars (4,0 / 5)

Eine typische Airboattour durch die Everglades. Allerdings für die gebotene Zeit relativ teuer.

www.wootenseverglades.com

HINWEIS

Alle Inhalte und Kritiken spiegeln ausschließlich unsere persönliche Meinung wieder. Wir distanzieren uns von allen Inhalten aller verlinkten Seiten auf unserer Homepage und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen.
Mehr Fotos in der Galerie
Nächster Teil