Tag 1 – Ruhrgebiet – Los Angeles

Um 7.00 Uhr geht es los zum Flughafen nach Düsseldorf. Die Sicherheitskontrolle am Flughafen ist wider Erwarten ganz leer. Wir sind innerhalb von wenigen Minuten kontrolliert. Im ersten Cafe am Flughafen wird gefrühstückt.

9.00 Uhr, pünktlicher Einstieg in den Lufthansa-Flieger nach München. Stehen, stehen, stehen. Um 9.30 Uhr erhalten wir die Mitteilung, dass wir nochmals mindestens 30 Minuten warten müssen, da das Wetter unterwegs zu schlecht sei. Das wird knapp beim Umsteigen. Der Anschlussflug in München steht in den Sternen.

Direkt nach der Landung kommt die Erlösung. Der Airbus A380-800 LH452 von MUC nach LAX hat auch Verspätung. Wir laufen (fahren mit dem Zug) zügig zum anderen Terminal, nochmals Passkontrolle und boarding. Umsteigen in München ist zum Glück recht einfach. Es erwartet uns ein sehr ruhiger Flug. Nach 11 Stunden landen wir in Los Angeles. Die Einreiseformulare werden online ausgefüllt, dann warten auf den Immigration-Officer, 1 Stunde. So lang ist die Schlange. Ein paar Fragen, Fingerabdrücke und wird sind durch. Kalifornien, wir sind da.

Die Koffer laufen schon über das Band. Nun nach draußen zur Haltestelle der Mietwagen-Shuttle. Hier halten die Transferbusse aller Mietwagenfirmen. Sie kommen im Minutentakt. Unser Bus ist auch sofort vor Ort. 10 Minuten Fahrt zu Sixt. Unsere Abwicklung geht sehr schnell. Keine 5 Minuten. Wir bekommen einen SUV, GMC Yukon XL. Wie angegeben. Das Beste ist, dass alle unsere Koffer und Taschen problemlos in den Kofferraum passen. Wir lassen uns noch kurz das Navi erklären und los geht es zu unserem Hotel in der Nähe des Hollywood Blvd.

Für die 11 Meilen benötigen wir fast eine Stunde Fahrt. Einchecken im BLVD Hotel & Suites. Hotel ist OK für die erste Nacht. Die Lage ist einfach gut. Wir laufen 10 Minuten bis zum Hollywood Blvd. Sterne schauen, auf dem Boden und nicht am Himmel. 50 Meter weiter ist das Chinese Theatre in dem jährlich die Oskars vergeben werden. Voll, voll, voll. In der Menge steht plötzlich ein Mann mit einer dicken, gelben Schlage um den Hals. Kann man sich mit fotografieren lassen. Wollen wir alle nicht. Vor dem Theater haben diverse Prominente ihre Fuß- und Handabdrücke im Boden hinterlassen. Wir machen natürlich die obligatorischen Fotos.

Noch kurz einkaufen. Zurück im Hotel fallen wir um 21.00 Uhr sofort ins Bett und hoffen, nicht mitten in der Nacht wegen der Zeitumstellung von 9 Stunden wach zu sein.

Tag 1. – Anreise – Los Angeles
Tag 2. – Calico – Oatman – Kingman
Tag 3. Route 66 – Hackberry – Grand Canyon
Tag 4. Grand Canyon – Monument Valley
Tag 5. Monument Valley – Antelope Canyon – Page
Tag 6. Page – Lake Powell
Tag 7. Page – Las Vegas
Tag 8. Las Vegas – seven magic mountains
Tag 9. Las Vegas – Death Valley
Tag 10. Death Valley – Bodie – Bridgeport
Tag 11. Bridgeport – Tioga Pass – Yosemite Valley
Tag 12. Yosemite Valley – Sequoia Park – Fresno
Tag 13. Fresno – San Francisco
Tag 14. San Francisco – cable car – Baseball
Tag 15. San Francisco – Golden Gate Bridge – cable car
Tag 16. San Francisco – 17-miles-drive – Carmel by the sea
Tag 17. Carmel by the sea – highway 1 – San Luis Obispo
Tag 18. San Luis Obispo – Santa Barbara – Santa Monica
Tag 19. Santa Monica – Venice Beach
Tag 20. Los Angeles – Universal Studios – Griffith Observatorium
Tag 21. Los Angeles – Beverly Hills
Tag 22. Santa Monica – Rückreise

BLVD Hotel & Suites – Los Angeles

Lage:4.5 out of 5 stars (4,5 / 5)
Servicequalität:4 out of 5 stars (4,0 / 5)
Sauberkeit:3 out of 5 stars (3,0 / 5)
Zimmer Größe/Ausstattung:3 out of 5 stars (3,0 / 5)
Preis/Leistung:3.5 out of 5 stars (3,5 / 5)

Ordendliches Hotel, das aufgrund seiner Lage überzeugt. Der Hollywood Walk Of Fame ist zu Fuß innerhalb 10 Minuten zu erreichen. Die Sauberkeit ist deutlich verbesserbar. Pool sehr klein und nicht gereinigt.
www.blvdhollywood.com

HINWEIS

Alle Inhalte und Kritiken spiegeln ausschließlich unsere persönliche Meinung wieder. Wir distanzieren uns von allen Inhalten aller verlinkten Seiten auf unserer Homepage und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen.
Nächster Teil