Tag 13 – Fresno – San Francisco

Wie bei LaQuinta üblich, ist das Frühstück im Übernachtungspreis enthalten. Heute fällt es für uns jedoch aus, da für etwa 300 Zimmer nur 6 Tische zur Verfügung stehen. Wir hätten noch einen 2er-Tisch haben können, lehnen dankend ab und gehen wieder zum IHOP-Nachbarn. Frühstück ist gewohntermaßen sehr reichhaltig. Eine Portion reicht durchaus für zwei Personen.

Die Fahrt nach San Francisco ist mit 3 ½ Stunden berechnet. Wir fahren aber einen kleinen Umweg nördlich um die San Francisco Bucht herum über Sausalito, weil wir über die Golden Gate Bridge ankommen möchten.

Kurz vor der Golden Gate Bridge startet Sophie das Lied „if your coming to San Francisco“ und wir fahren standesgemäß mit Blümchen in den Haaren ein. Für die Einfahrt über die Golden Gate muss man Maut bezahlen, nur dass es hier kein Kassenhäuschen gibt, sondern man entweder einen Automaten im Auto hat oder manuell im Toll-Centre bezahlen muss. Wir haben die Online-Alternative gewählt, bei der man 48 Stunden nach Überquerung unter Angabe der Autonummer nachträglich per Kreditkarte zahlen kann. Ich habe die Nummer direkt für die nächsten Tage hinterlegt, falls wir noch einmal Maut zahlen müssen.

Unser Hotel, das Zephyr, liegt perfekt, direkt am Fishermans Warf. Einchecken verläuft problemlos, die Zimmer sind schon frei und ok. Los geht es nun zu Fuß, denn San Francisco soll man gut erlaufen können. Diesmal mit Jacke und langer Hose, denn hier ist es viel kälter als heute Morgen in Fresno. Wir laufen zur Lombard Street. Es geht ziemlich steil bergauf, so dass wir anfangen zu keuchen. Der bekannte Teil der Lombard Street ist ein kleines Stück, das in engen Serpentinen hinab führt. Wir laufen auf dem Gehweg nach oben, machen Fotos und freuen uns, als wir oben angekommen sind. Eine ganz schöne Plackerei. Oben angekommen, sehen wir das erste Cable Car, das prompt an der Lombard Street hält, um Fahrgäste aussteigen zu lassen.

Über die Hyde Street, unterwegs sehen wir eine norwegische Hochzeit auf der Dachterrasse der Norwegischen Kirche in San Francisco, laufen wir wieder runter zum Fishermans Warf, dem ehemaligen Hafengebiet, das heute zu einer Touristenattraktion umgestaltet wurde. Restaurant, Geschäfte, Musik, Wasser. Eine sehr schöne Atmosphäre. In Lou’s Pier 47 Restaurant essen wir draußen leckere Pasta, Fisch und Salat und trinken die hier obligatorischen Margaritas.  

Nun weiter zum Pier 39. Hier ist noch mehr Kirmes. Wir schauen uns die Geschäfte an. An einigen Stellen stehen Musiker oder Schausteller und führen ihre Kunststücke vor. Am Ende des Pier riecht man sie schon, die Seelöwen, die auf mehreren Schwimmpontons vor dem Pier „wohnen“ und sich von den Besuchern bestaunen lassen.

Tag 1. – Anreise – Los Angeles
Tag 2. – Calico – Oatman – Kingman
Tag 3. Route 66 – Hackberry – Grand Canyon
Tag 4. Grand Canyon – Monument Valley
Tag 5. Monument Valley – Antelope Canyon – Page
Tag 6. Page – Lake Powell
Tag 7. Page – Las Vegas
Tag 8. Las Vegas – seven magic mountains
Tag 9. Las Vegas – Death Valley
Tag 10. Death Valley – Bodie – Bridgeport
Tag 11. Bridgeport – Tioga Pass – Yosemite Valley
Tag 12. Yosemite Valley – Sequoia Park – Fresno
Tag 13. Fresno – San Francisco
Tag 14. San Francisco – cable car – Baseball
Tag 15. San Francisco – Golden Gate Bridge – cable car
Tag 16. San Francisco – 17-miles-drive – Carmel by the sea
Tag 17. Carmel by the sea – highway 1 – San Luis Obispo
Tag 18. San Luis Obispo – Santa Barbara – Santa Monica
Tag 19. Santa Monica – Venice Beach
Tag 20. Los Angeles – Universal Studios – Griffith Observatorium
Tag 21. Los Angeles – Beverly Hills
Tag 22. Santa Monica – Rückreise

Hotel Zephyr – San Francisco

 

Lage:4.5 out of 5 stars (4,5 / 5)
Servicequalität:4 out of 5 stars (4,0 / 5)
Sauberkeit:4 out of 5 stars (4,0 / 5)
Zimmer Größe/Ausstattung:4 out of 5 stars (4,0 / 5)
Preis/Leistung:3.5 out of 5 stars (3,5 / 5)

Schönes Scenehotel direkt am Fishermans Warf gelegen. Ordentliche Zimmer, Spieleeinrichtung und Frühstücksmöglichkeit im Innenhof. Die Lage muss bezahlt werden. Empfehlenswertes Hotel für einen Trip nach San Francisco.
www.hotelzephyrsf.com

HINWEIS

Alle Inhalte und Kritiken spiegeln ausschließlich unsere persönliche Meinung wieder. Wir distanzieren uns von allen Inhalten aller verlinkten Seiten auf unserer Homepage und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen.
Nächster Teil