Tag 7 – Page – Las Vegas

Heute ist ein Tag an dem wir eine größere Fahrstrecke vor uns haben. Es geht von Page nach Las Vegas. Daher zeitig aufstehen und um 7.30 Uhr im Frühstücksrestaurant des Hotels sein. Hier ist es heute recht voll, aber wir finden einen schönen Platz draußen auf der Terrasse. Es ist jetzt schon knapp 30° C warm. 8.00 Uhr Abfahrt.

4,5 Stunden sind wir unterwegs. Insgesamt fahren wir heute in 3 Staaten, wobei wir regelmäßig wechseln. Von Arizona nach Utah nach Nevada, zurück nach Utah und wieder Nevada. Die Grenzen verlaufen eben nicht entlang der Straßen. Interessant sind die Uhrzeiten, da wir mit den Staaten auch jedes Mal die Zeitzonen wechseln und wenn es in ein Indianergebiet geht, kann es sein, dass die Zeit wieder anders ist.

Bei der Einfahrt nach Las Vegas will uns das GPS über den Freeway zum Hotel leiten. Wir fahren vorher ab, da uns der Weg über den Strip zum Hotel führen soll. So können wir den nördlichen Teil, am Stratosphere Tower vorbei, auch noch sehen. Unser Hotel, das Bellagio, hat als einziges Hotel am Strip die Einfahrt zur „self parking garage“ an der Vorderseite. Bei allen anderen Hotels muss man über Seitenstraßen oder die Hotelrückseite einfahren. Parkplätze sind ausreichend vorhanden.

Unsere Zimmer in der 16. Etage sind schon fertig, allerdings funktioniert das Schlüsselkartengerät nicht. Die Dame am Schalter gibt uns aber den Tipp, dass wir vor dem Zimmer, den Sicherheitsdienst anrufen sollen, ihm mitteilen, dass unsere Karten nicht funktionieren und in bitten, uns das Zimmer aufzuschließen. Genauso machen wir es und nach einigen Sicherheits-Checks sind wir im Zimmer. Unsere Zimmer liegen im 16. Stock mit Blick zur Hotelrückseite.

Los geht’s auf den Strip, bei 42° C, schon sehr anstrengend. Daher immer ein Wechsel zwischen innen und außen, rein, raus in Hotels, Casinos und wieder auf die Straße, um das Außenprogramm der Hotels anzusehen. Um 19.00 soll vor dem Mirage die Vulkanshow stattfinden. Nachdem wir uns dorthin durch die Hitze gequält haben, müssen wir leider feststellen, dass wir eine Stunde zu früh hier sind. Die Show startet erst um 20.00 Uhr. Also noch kurz etwas zu trinken kaufen und im Schatten vor dem Hotel auf einer Bank ausruhen. Pünktlich um 20.00 Uhr startet der Vulkan, ca. 5 Minuten. Ich hatte es etwas länger erwartet, war aber insgesamt eine schöne Vorstellung. Anschließend nehmen wir noch die Springbrunnenshow vor unserem Hotel mit.

Tag 1. – Anreise – Los Angeles
Tag 2. – Calico – Oatman – Kingman
Tag 3. Route 66 – Hackberry – Grand Canyon
Tag 4. Grand Canyon – Monument Valley
Tag 5. Monument Valley – Antelope Canyon – Page
Tag 6. Page – Lake Powell
Tag 7. Page – Las Vegas
Tag 8. Las Vegas – seven magic mountains
Tag 9. Las Vegas – Death Valley
Tag 10. Death Valley – Bodie – Bridgeport
Tag 11. Bridgeport – Tioga Pass – Yosemite Valley
Tag 12. Yosemite Valley – Sequoia Park – Fresno
Tag 13. Fresno – San Francisco
Tag 14. San Francisco – cable car – Baseball
Tag 15. San Francisco – Golden Gate Bridge – cable car
Tag 16. San Francisco – 17-miles-drive – Carmel by the sea
Tag 17. Carmel by the sea – highway 1 – San Luis Obispo
Tag 18. San Luis Obispo – Santa Barbara – Santa Monica
Tag 19. Santa Monica – Venice Beach
Tag 20. Los Angeles – Universal Studios – Griffith Observatorium
Tag 21. Los Angeles – Beverly Hills
Tag 22. Santa Monica – Rückreise

Bellagio – Las Vegas

 

Lage:5 out of 5 stars (5,0 / 5)
Servicequalität:5 out of 5 stars (5,0 / 5)
Sauberkeit:5 out of 5 stars (5,0 / 5)
Zimmer Größe/Ausstattung:4.5 out of 5 stars (4,5 / 5)
Preis/Leistung:4.5 out of 5 stars (4,5 / 5)

Für uns, das beste Hotel am Strip in Las Vegas. Beste Lage, tolle Zimmer, ausgezeichneter Service. Der Preis ist hierfür akzeptabel.
bellagio.mgmresorts.com

HINWEIS

Alle Inhalte und Kritiken spiegeln ausschließlich unsere persönliche Meinung wieder. Wir distanzieren uns von allen Inhalten aller verlinkten Seiten auf unserer Homepage und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen.
Nächster Teil